Materialprüfung ist unsere Berufung

Seit über 20 Jahren entwickeln wir
Sonderprüfverfahren und -geräte

Mehr erfahren

Lackstärkenmessung neu definiert

Ab sofort auch vollautomatisch

Mehr erfahren

Überwachung von 3-D-Druckprozessen

Herstellerunabhängigkeit ist unsere Stärke

Mehr erfahren

Safety first - Scan System für Turbinenschaufeln

Automatisiert, Berührungslos, Zerstörungsfrei

Mehr erfahren

Über uns

Mehr als 20 Jahre Erfahrung

Seit 1999 entwickelt das Ingenieurbüro Carl Messtechnik (TZFP) am Standort Dinslaken Sonderprüfgeräte und Sonderprüfungen für zerstörungsfreie Prüfungen im Bereich Luft und Raumfahrt an. Mit Beginn des Jahres 2005 wurden zudem infrarotoptische Prüfmaschinen konzipiert, erprobt und gebaut. Gemeinsam mit unterschiedlichen Partnern fertigen wir „schlüsselfertige“ Systeme spezifisch und punktgenau auf den Anwendungsbereich.

Aus dem Ingenieurbüro gründete sich die THETASCAN GmbH als Inhaber geführt von Dipl.-Ing. Volker Carl.

Das Unternehmen THETASCAN bündelt heute umfassende Kenntnisse der Werkstoff- und Prüftechnologie und garantiert seit der Gründung höchstinnovative Kontrollverfahren in der Luft- und Raumfahrt, Automobil- und Kraftwerksindustrie. Mit breitem Know-how berät THETASCAN zuverlässig und erarbeitet mit Ihnen spezifische Lösungen. Unsere Produkte werden heute weltweit vertrieben.

Welche Lösung können wir für Sie entwickeln?

NASA, X-38 Raumgleiter

ITER Brennkammer

NASA, Spaceflight Skylab 3

Interesse an einer Produktvorführung?

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin und überzeugen Sie
sich selbst von unseren Produkten und Lösungen.

Produkte

Mit unseren Produkten & Dienstleistungen sind wir konsequent auf das operative Geschäft ausgerichtet und Garant für Sicherheit, Qualität und Marktfähigkeit von Produkten und Anlagen.

Das Prinzip der Prüfverfahren beruht dabei auf der Messung eines künstlich erzeugten Wärmeflusses in das Bauteil, der im Bereich von Fehlstellen gestört wird und auf der Probenoberfläche thermische Reaktionen zeigt.

Mit Hilfe unserer THETASCAN® ®Scan Prüfsysteme (DIN ISO EN 9712) lassen sich verborgene Fehler in Materialien, Bauteilen und Konstruktionen vor und während des Betriebes erkennen und überwachen:

Car Scan

Original oder Fälschung? Das Ergebnis liefern wir. In wenigen Minuten!

Die eigens entwickelten Kombipuls THETASCAN® Car Scanner Technik, erfasst den Lackzustand des Fahrzeuges innerhalb weniger Minuten:

  • vollumfänglich
  • reproduzierbar
  • berührungslos

Das Ergebnis, eine infrarot Darstellung, die Erst- und  Zweitlack, Füllmaterial, sowie  Klarlack, etc. unverkennbar darstellt. Dabei wird die Oberfläche mittels Lichtimpuls sowie stetiger Erwärmung gleichzeitig thermisch angeregt, mit dem Ergebnis:

  • kleinste Unterschiede in der Lackdicke, im Bereich einer Neulackierung werden angezeigt und dargestellt
  • größere Reparaturstellen eindeutig identifiziert.

Das Verfahren wurde von der Redaktion der AutoBild-Klassik als „Innovation des Jahres 2017“ gekürt. THETASCAN® Car Scanner kommen daher in folgenden Bereichen im Einsatz:

  • Leasing-/Abo-Rückläufer
  • Produktion
  • Qualitätskontrolle
  • Gutachten
  • Gebrauchtfahrzeugmarkt

Die anwenderfreundliche  und verständliche Bedienung erfordert lediglich eine kurze Schulung.

In folgenden Anwendungsbereichen kommt der THETASCAN Car Scanner zum Einsatz:

Leasing-/Abo-Rückläufer Gutachten
Produktion Gebrauchtfahrzeugmarkt
Qualitätskontrolle

Monitoring 3-D-Druck

Sicherheit spielt zum Beispiel nicht nur in der Luftfahrt eine besondere Rolle. Kleinste Fehler können katastrophale Folgen haben. Wir unterstützen Unternehmen, die an ihre Produkte höchste Qualitätsanforderungen stellen. THETASCAN überwacht mit Ihnen auf jeder Produktionsstufe des 3-D-Drucks Ihre Anforderungen an das Produkt.

Im Bereich des 3-D-Drucks überwachen eine oder mehrerer hochauflösender Kameras die Überprüfung der Laserpositionierung, auch bei mehreren Lasern im Betrieb, die Positionserfassung bei Hybridfertigung, etc. Der große Vorteil unserer Überwachung ist die Unabhängigkeit von verschiedenen Maschinentypen und die Übertragbarkeit der Ergebnisse auf andere Maschinentypen und Hersteller.

3-D-Printing Machine

Laser-Sintering-Machine

Die Prozesskontrolle überwacht den Schweißvorgang während der Herstellung einer Schicht. Da der Laser zu jedem Zeitpunkt während der Schichtherstellung an einem anderen Ort schweißt, wird bei einer Dauerbelichtung einer hochauflösenden hochsensitiven Kamera jeder Pixel nur einmal belichtet. Hierdurch kann die Positionierung des Lasers geprüft und Abweichungen zur Sollposition mit Hilfe einer Geometriekalibrierung nachgemessen werden. Dies ist insbesondere bei „Mehrlasersystemen“ interessant, da es hierbei durch Fokusabweichungen zu Bauteilabweichungen kommt. Die Intensität der Belichtung ist zudem ein Maß für die eingekoppelte Energie in das Pulverbett. Abweichungen in der Anströmung des Schutzgases führen zu unterschiedlichen Oxidationsprozessen mit unterschiedlicher Temperaturreaktion.

Für eine Serienfertigung ist es wichtig, dass die Qualität der Bauteile gleichmäßig gut ist. Daher muss die Qualität der Fertigung überwacht werden, um sie bei Einsatz mehrerer Maschinen, unter Umständen Maschinen verschiedener Hersteller, vergleichen zu können. Dies kann nur gelingen, wenn die Ergebnisse übertragbar sind, d.h. nur dann, wenn alle Messgrößen genormt bzw. kalibriert sind.

Das Thetascan-System ist maschinenunabhängig (off – axis), eine Grundvoraussetzung für die Vergleichbarkeit unterschiedlicher Systeme. Lediglich ein Signal vom Beschichter wird benötigt, um das System auf Lagenende zu triggern. Das Kamerasystem erfordert einen Einsatz außerhalb des Bauraumes, idealerweise in der Nähe des Laserfensters.

Das System besteht aus einem 19 Zoll Zustellschrank, der den Rechner und die Trigger-Einheit beinhaltet. Jede gefertigte Lage wird im System abgespeichert, so dass am Ende eines Jobs ein Stack zur Verfügung steht. Schon während der Bauphase wird jede Lage auf Abweichungen kontrolliert, so dass der Anwender bei Bedarf einschreiten kann.

Bauen Sie auf unsere Erfahrung. Seit 2011 entwickeln wir die Technik gemeinsam mit MTU-Aero-Engines weiter.

Folgende Unternehmen zählen bereits zu unseren Kunden im Bereich „Monitoring 3-D-Druck:

Hand Scan

Klein, smart und handlich, der THETASCAN® Handscan. Ein qualifiziertes Prüfgerät, entwickelt für punktuelle Prüfungen von:

  • CFK und GFK Werkstoffen
  • Onlineüberprüfungen von Metalldruckverfahren

Der Vorteil im Gegensatz zu herkömmlichen Prüfgeräten:

  • sofortiges Prüfergebnis
  • protokollierte Dokumentation

Im Einsatz bei diversen Anwendungen im Bereich Luft-, Raum- und Schifffahrt.

Das Gerät wird auf die Prüfoberfläche gerichtet. Die andere Hand induziert eine thermische Anregung auf der Prüfoberfläche. Deren Wärmestrom erzeugt im Falle einer Inhomogenität im Werkstoff,  Temperaturgradienten auf der Oberfläche und stellt:

  • Delaminationen,
  • Lunker,
  • Bohrungen und
  • unterschiedliche Wandstärken

mit dem THETASCAN® Handscanner als Fehlerquellen sichtbar dar.

Prüfanlagen für Turbinenschaufeln

Für die Kraftwerkstechnik sowie der Luft- und Raumfahrt entwickelt  THETASCAN® seit Jahrzehnten die aktive Thermographie als Prüfmethode  weiter,  zu einer quantitativen Messtechnik zur Erkennung von  Defekten  und  zur Vermessung spezifischer, geometrischer Parameter: Unsere Kunden zählen zu den weltgrößten Anbietern von Gas- und Flugzeugturbinen.  Unternehmen, die sich auf unsere zuverlässige Prüfqualität verlassen.

So auch auf unser automatisiertes System zur Prüfung von höchst beanspruchten Gas- und Flugturbinenschaufeln.

Berührungslos und zerstörungsfrei, analysieren wir hierbei  folgende Eigenschaften:

  • Delaminationen der keramischen & metallischen Beschichtungen
  • Schichtdicken der keramischen Beschichtungen
  • Wandstärken der Feingusschaufeln
  • Kühlkanal  Blockierungen
  • Ungänzenerkennung

Airbus-Airplain-Engine-Wing

Impella-Turbine-Gas

Berührungslos und zerstörungsfrei analysieren wir hierbei folgende Eigenschaften:

Delaminationen der
keramischen & metallischen Beschichtungen
Kühlkanal-Blockierungen
Schichtdicken der keramischen Beschichtungen Ungänzenerkennung
Wandstärken der Feingussschaufeln

Airplane-Turbine

Impalla-Turbine

Das THETASCAN® Prüfsystem ist dabei wartungsfrei, bei einer Verwendung von ungekühlten Kamerasystemen.  Die Auswertung ist automatisiert und wurde zuvor an Vergleichsmaßstäben kalibriert.

Für die Bedienung ist eine Schulung, bzw. Zertifizierung nötig, die beim National Aerospace NDT Board, z.B. bei Airbus angeboten wird.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?

Wir helfen Ihnen gerne und beraten Sie, wie auch Sie
von THETASCAN-Produkten profitieren können.

Referenzen

Eine kleine Auswahl unserer Kunden und Kooperationspartner

Sonderprüfung

In allen Bereichen bestens aufgestellt

In den sensiblen  Bereichen der Luft- und Raumfahrt, sowie der Kernfusionsreaktoren, schreitet die Entwicklung schnell voran. Daraus ergeben sich ständig neue Anforderungen an die Materialprüfung.  Im Austausch mit Herstellern und  Zuliefern prüft THETASCAN® weltweit Leuchtturmprojekte,  um  Fehler in neuartigen  Materialien maximal zu erkennen. Auf diese Weise trägt THETASCAN®  entscheidend zur Sicherheit der jeweiligen Komponenten bei.

Bereits im Jahre 1992 wurden wir (Fa. Dipl. Ing. Volker Carl) von der NASA mit der Prüfung der Solarpanele für das Projekt Skylab beauftragt, deren Solarzellen (nach einer Kollision beim Start mit einem  Mikrometeoritenschild) immer noch ausreichend Energie für die Kontrolle der Station produzierten.

Weiterhin  wurden wir beauftragt mit der Materialprüfung der:

  • Hecksteuerklappen des NASA Experimental-Raumgleiters X-38 und
  • der Hecksteuerklappen des IXV Raumgleiters der ESA

die vollständig aus C/SiC-Verbundkeramik gefertigt wurden.

Wie auch am ITER, dem  internationalen, thermonuklearen, experimentellen Fusionsreaktor im französischen Cadarache.

Im Mittelpunkt des TOKAMAK Reaktors steht hier der Kryostat,  eine Bezeichnung für die Hochvakuum-Druckkammer, die den Reaktorkern umschließt und ihn kühlen soll.

In seinem Inneren  wird ein Magnetfeldkäfig zum Teil durch äussere Magnetspulen aufgebaut, die ein ringförmiges Plasmagefäss umschliessen.

Der andere Teil des Magnetfelds wird durch einen elektrischen, zeitlich begrenzten Gleichstrom erzeugt, der im Plasma fliesst und von einer Transformatorspule ausgelöst wird.

Auch hier ist THETASCAN® mit der Materialprüfung  der inneren Graphit-Platten Architektur beauftragt.

ESA IXV Bodyflaps CMC-X38

ESA, X38 Body

NASA, Spacelab